Trekking Schluchtensteig 2015
 
Datum Route Kilometer Höhenmeter
07.10.2015 Autoanreise Stühlingen (Gasthof Rebstock)    
08.10.2015 Stühlingen - Blumberg (Gasthof Hirscheb) 18km 18  
09.10.2015 Blumberg - Gasthof Schattenmühle (Löffingen) 20km 20  
10.10.2015 Löffingen – Fischbach (Hotelgasthof Hirschen, Schluchsee) 19  
11.10.2015 Fischbach – Schluchsee (10km) – Bustransfer nach St. Blasien ( Hotel Bellvue) 10  
12.10.2015 St.Blasien – Stühlingen (Bustransfer) – Todtmoos (Auto) (Gästehaus Rodeneck)    
13.10.2015 Heimreise    
  Gesamtstrecke: ca.70km  
  • Die Wanderung wurde von uns als schwer empfunden. Die Wege bestehen oft nur aus schmalen und ausgetretenen Pfaden über rutschige Wurzeln. Es geht ständig auf und ab. Regelmäßig taucht der Weg in steile Kerbtäler ab und folgt wildromantischen Bächen. Teilweise durch bizarre vermooste Märchenwälder. Ständiges Rauschen des Baches begleitet den Wanderer. Kleinere Wasserfälle. Die Etappe durch die Wutachschlucht zur Schattenmühle fanden wir am eindrucksvollsten.Unterwegs gibt es nur wenige Einkehrmöglichkeiten, daher sollte ausreichend Proviant und Wasser mitgebracht werden. Es ist ratsam die Unterkünfte im Voraus zu buchen, da es nur eingeschränkte Kapazitäten in den kleinen Ortschaften gibt. Für die Etappen haben wir meistens 6-7 Stunden mit Pausen gebraucht. Der Weg ist gut markiert und leicht zu finden. Im Oktober hatten wir die ersten Tage stabiles Hochdruckwetter mit angenehmen Temperaturen (wunderschöne herbstliche Farbkompositionen!!) gehabt dann ab dem fünften Tag Wetterumschwung mit höhenbedingtem Temperatursturz.